Menne Im Raps
Wappen Menne
Heimatverein Menne e.V.

Diese Seite verwendet Cookies!

Sofern Sie ihren Browser nicht entsprechend einrichten Cookies zu blockieren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies auf dieser Seite zu.

Verstanden

Der Heimatverein Menne e.V. wurde am 17.06.1993 gegründet. Er ist Mitglied des Westfälischen Heimatbundes und bezweckt laut Satzung die Förderung der Heimatpflege, der Heimatkunde und der Heimatgeschichte einschließlich Sprache und Liedgut, des Denkmal- Landschafts-, Natur- und Umweltschutzes.

Der Heimatverein Menne hat zur Zeit 132 Mitglieder.

Nach seiner Gründung hat sich der Verein zunächst vornehmlich mit der Dorfgeschichte beschäftigt. Die Ergebnisse wurden in Heimatbriefen, die 1-2 mal jährlich erscheinen, veröffentlicht. Die Heimatbriefe umfassen inzwischen 900 Seiten.

Bei den heimatgeschichtlichen Forschungen rückte der benachbarte, untergegangene Kirch-Ort Papenheim in das Blickfeld. In Erinnerung an diesen Ort und seines Unterganges hat der Verein 1997/98 die Jacobuskapelle errichtet und unterhält sie auch seit seiner Einsegnung.

Die heimatgeschichtlichen Forschungen wurden noch intensiviert, um im Jahre 2003 eine dorfgeschichtliche Ausstellung über Menne im Museum im Stern in Warburg zu präsentieren.

Weitere aktuelle Aktivitäten des Heimatvereins Menne e.V. liegen in der Anlage und Pflege einer langen Obstbaumreihe, heimatgeschichtlichen Wanderungen, Betriebsbesichtigungen, jährlichen Ausflügen, Aufstellung von Ruhebänken und der Veranstaltung von Heimatabenden und Kartenspielabenden sowie der Zubereitung von Schlachteplatten.

Der Heimatverein hat sich inzwischen zusammen mit dem Tennisverein eine attraktive Vereinunterkunft geschaffen. Dort wird jetzt regelmäßig Brot gebacken und gelegentlich gewurstet.

Alle Inhalte dieses Online-Angebots unterliegen dem Urheberrecht des Heimatvereins Menne e.V. Die Weitergabe oder Verwertung von Teilen dieses Online-Angebots oder im Ganzen sind ohne schriftliche Genehmigung untersagt.
Verantwortlicher im Sinne des Pressegesetzes: Gerd Schubert (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)