Menne Im Raps
Wappen Menne
Heimatverein Menne e.V.

Diese Seite verwendet Cookies!

Sofern Sie ihren Browser nicht entsprechend einrichten Cookies zu blockieren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies auf dieser Seite zu.

Verstanden

Lediglich 14 Interessierte fanden sich am Samstag, den 11.6.16 morgens um 6:30 Uhr auf dem Warburger Bahnhof zum Tagesausflug nach Münster ein. Der Zug wurde in Warburg eingesetzt und hatte Münster als Zielbahnhof. Während der Fahrt gab Gerd Schubert einige Informationen über die Stadt Münster als Universitäts- und Verwaltungsstandort. Nach knapp 2 ½ Stunden Fahrtzeit erreichten wir unser Ziel. Dort landeten wir in einer Baustelle, da das Empfangsgebäude des Münsteraner Hbf. abgerissen wurde und zur Zeit neu gebaut wird. Wir begaben uns Richtung Innenstadt, wo wir unsere Stadtführerin am Rathaus trafen.

Diese erläuterte uns, dass die schönen Gebäude am Prinzipalmarkt nicht so alt sind wie sie aussehen, sondern, dass Münster im 2. Weltkrieg zu über 90 % zerstört worden sei. Die Gebäude am Prinzipalmarkt seien vereinfachte Nachbauten. Danach führte sie uns hinter das Rathaus, wo sie uns über die langwierigen Verhandlungen zum westfälischen Frieden informierte. Anschließend führte sie uns über den Prinzipalmarkt und den Wochenmarkt zum Dom.

Hier berichtete sie über das spannungsgeladene Verhältnis der Münsteraner Bürger zu ihrem Landesherrn, dem Bischof. Diese Spannungen fanden zur Zeit der Wiedertäufer ihren Höhepunkt. Sichtbare Zeichen dieser Zeit sind die fehlende Kirchturmspitze der Überwasserkirche (weil dort auf dem Turm eine Kanone installiert wurde) und die Käfige in der Turmspitze von S. Lamberti, wo die Leichen der Anführer der Wiedertäufer zu Schau gestellt wurden.

Zum Abschluss der Führung besuchten wir noch den Erbdrostenhof und die Clemenskirche, die von Schlaun gebaut wurden.

Nach der Führung gingen wir zurück zum Dom, um zur Mittagszeit das Glockenspiel der astronomischen Uhr und die Ausstattung des Doms zu bestaunen. Es folgte ein Rundgang über den herrlichen Wochenmarkt. Danach verlief sich die Gruppe, um eigenen Interessen zu frönen.

Pünktlich zur Abfahrtszeit des Zuges trafen sich wieder alle Teilnehmer zur Rückfahrt

Alle Inhalte dieses Online-Angebots unterliegen dem Urheberrecht des Heimatvereins Menne e.V. Die Weitergabe oder Verwertung von Teilen dieses Online-Angebots oder im Ganzen sind ohne schriftliche Genehmigung untersagt.
Verantwortlicher im Sinne des Pressegesetzes: Gerd Schubert (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)